Richtigstellungen:
     
Irrefuehrung der Kernenergie  
Walchenseekraftwerk
Fundort: www.kernenergie-info.de
Unsere Argumente:
Ökokatastrophe? Mist für die Umwelt? Die leicht bekleidete Dame scheint noch nichts von Tschernobyl und Fukushima gehört zu haben. Ohne den Assuan-Staudamm gingen in Ägypten die Lichter aus - von einem Haarfön ganz zu schweigen.
  Vergleich Wirtschaftlichkeit von Kleinwagen (40 bis 80 kW), E-Lok 6000 kW und Flugzeuge mit dem Walchenseekraftwerk (37.000 kW).
"Zu Unrecht genießt die Wasserkraft den Ruf, gewaltig zu sein."
Fundort: "Rettet unsere Flüsse" von Bernd Uhrmeister, Nicola Reiff und Reinhard Falter. Copyright 1998, Pollner Verlag, S.66 und 67)

Fundstueck3
Gefahren und Schäden durch Wasserkraftnutzung:
"... Zerstörung eines Dammes im Krieg:
Hohe Staudämme sind in der Logik des Krieges lohnende Bombenziele, weil ihre Zerstörung über ein ganzes Tal Tod und Verderben in einem Ausmaß bringen kann, das dem von Atomwaffen nur wenig nachsteht."

Fundort: "Rettet unsere Flüsse" von Bernd Uhrmeister, Nicola Reiff und Reinhard Falter. Copyright 1998, Pollner Verlag, S. 75)

Unsere Argumente:
Die gleiche Argumentation läßt sich auf Atomkraftwerke, Manhattan oder Pearl Harbour anwenden. In der Logik des Krieges sind alle Bombenziele lohnenswert, die dem Gegner Schaden zufügen.
  Unsere Argumente:
Diese Vergleiche sind Stimmungmache und lassen einen wichtigen Aspekt ausser acht.
Denn was diese drei genannten Verkehrsmittel an fossilen Brennstoffen vergeuden, sind unvorstellbare Mengen am zur Neige gehenden Rohstoff Öl.
Fakt ist:
Ein Kleinwasser-Kraftwerk mit 150 kW, ersetzt durch ein Dieselaggregat mit 150 kW, würde im Jahr 450.000 Liter Dieselkraftstoff verbrauchen. Diese Menge reicht aus, um ein mittleres Hallenbad zu füllen. Wenn das Isarkraftwerk (oder Wasserkraftwerk) Bad Tölz (3000 kW) durch eine Diesellok ersetzt würde, müßte diese pro Jahr mit neun Mio Liter Dieselkraftstoff betrieben werden.
Das Wasserkraftwerk in Fleck · 83661 Lenggries · Fleck 4 · Tel.: 0 80 42 - 83 06
Rettet die Wasserkraft – zum Wohle aller!